WILDWUCHS KRÄUTER

Aus dem Hochgebirge

REIF GESAMMELT

Der ››Almas‹‹ unter den Kräutern

REICH AN MINERALIEN

Wir beliefern das schwedische Königshaus

Bleiben Sie Wild

Wahre Wildkräuter aus über 1000 m Höhe

Wir vertreiben 5 auserwählte Wildkräuter aus dem Omalo Hochgebirge in Kreta. 

Salbei, Minze, Thymian, Lorbeer und Olivenbaum Blätter.

 

Wieso nur fünf? Fragen uns einige. Das ist die Menge, wo wir eine einzigartige Qualität gewährleisten können, aus diesem Grund wollen wir uns nicht mit Hunderten von Kräutern befassen, die wir nicht selber sammeln können und erste recht nicht wissen wo sie alle herstammen.

Wir sammeln und trocknen alle unsere Wildkräuter ausschließlich selbst. Oft sind wir in unwegsame Gebirge unterwegs um die reifen duftenden und Mineralreichen Wildkräuter zu finden. Doch nicht immer werden wir fündig.

Viele Köche reden von einer einzigartigen Qualität. Wir konnten dieses Jahr, das schwedische Königshaus als neuen Kunden gewinnen. Hurra!

Wir sind der Meinung, das vieles, was im Lebensmittel Bereich in Massen angeboten wird, eine durchschnittliche Qualität hat.
Das mussten auch letztens Käufer von Schubeck’s Kräuter feststellen, denn das TV hatte kürzlich enthüllt, das die Kräuter vom Starkoch aus dem Hause „Fuchs“ stammen. 
 

Unsere Kräuter haben mit herkömmliche Wildkräuter absolut nichts gemeinsam. Sie werden mir recht geben, das es ein großer Unterschied ist, ob ein Wildkraut am Straßenrand, oder auf der Wiese die der Bauer vorher gespritzt hat, auf der Alm oder gar im Hochgebirge wächst.
Es gibt unzählige Anbieter, die wilde Kräuter sogar im Topf anbieten, gezüchtet währe wohl die bessere Beschreibung.

Mal eine Frage an Sie. Kann man etwas Wildes züchten? Kann man wilde Hengste züchten? Lebt etwas Wildes nicht in der Wildnis? Man könnte sie schon Züchten, aber dann darf man sie nicht Wildhengste nennen, sondern „zahme“ Hengste oder so. Sind unsere Tiere, die in Massen gehalten werden, genauso widerstandsfähig, wie Tiere die in der wirklichen Wildnis leben? Wohl kaum.

Sobald man die Vermehrung von etwas Wildem beschleunigt und in Masse produziert, hört es auf wild zu sein.

In diesem Sinne liebe Besucher,

Willkommen in die wirklich wahre Welt der wilden Kräuter.

Bleiben Sie Wild!

UNSERE KUNDEN

...und ganz viele Privatleute zählen ebenfalls zu unseren glücklichen Kunden.

DIE 5 AUSERWÄHLTEN

5 ATEMBERAUBENDE WILDKRÄUTER
[products columns=“3″ orderby=“title“]

Wilde Olivenbaum Blätter

Wilde Olivenbaum Blätter

100 g // Vakuumiert // Frisch // 39,99€

Die wilden Olivenbaum Blätter sind ein Kapitel für sich. Aus dem Grund haben wir einen sehr informativen Beitrag verfasst.

Hier geht es zum Beitrag

Wilder Berg-Salbei

Wilder Berg-Salbei

Getrocknet // 10 g // im Glas // 9,99€

Der Salbei Strauch den wir sammeln, ist meistens über 80 cm groß und kommt nur in einer Höhe ab 1000 m vor. Man brauch nicht zu sagen, das er einmalig im Duft und Geschmack ist. Brauchten Sie z.B bisher sechs Blätter zum würzen, werden Sie mit unserem Salbei nur zwei Blätter benötigen.

Medizinisches:

Der Name stammt aus dem Lateinischen „Salvare“ und bedeutet „retten“. Der Name ist wohl Beweis dafür, dass die Pflanze in der Medizin eine wichtige Rolle spielt. Salbei hat eine krampflösende, schweisstillende Wirkung und wird empfohlen bei Durchfall, Hals- und Kopfschmerzen usw.. Wie Hippokrates berichtet (4. Jahrhundert v.Chr.), hilft er bei Lungenbeschwerden und verschiedenen Frauenleiden. Dioskurides (1. Jahrhundert n.Chr.) empfahl Salbei bei Harnverhalten und betrachtete ihn als blutflussfördernd. In der Volksmedizin findet er häufige Anwendung und gilt allgemein als Allerweltsmittel! Nicht selten wird Salbei auch als Aphrodisiakum verwendet.

Anwendung:

Als Gewürz von Öl und als Konservierungsmittel in der Lebensmittelindustrie. In der Küche dient er zum Würzen von Geflügel, Fleisch (hauptsächlich vom Kalb) Teigwaren und Hülsenfrüchten.

Da unser Salbei ein sehr intensives Aroma hat, verwenden Sie ihn bitte in kleinen Mengen, und möglichst nicht mit anderen Kräutern.

Einen blühenden Salbeizweig pflückte er, und zum Himmel stieg der Duft, der die Berge entzückte mit seinem Aroma.

Nikos Kazantzakis, Odyssee S 35-36



 

10 g reichen für ca. 15 Tees 

Die Menge von ca. 0,5 – 1 g pro Getränk ist optimal.

Umgerechnet 0,66 € kostet dementsprechend ein Getränk oder einmal das Essen würzen.


50 g reichen für ca. 75 Tees 

Die Menge von ca. 0,5 – 1 g pro Getränk ist optimal.

Umgerechnet 0,59 € kostet dementsprechend ein Getränk oder einmal das Essen würzen.


100 g reichen für ca. 150 Tees 

Die Menge von ca. 0,5 – 1 g pro Getränk ist optimal.

Umgerechnet 0,46 € kostet dementsprechend ein Getränk oder einmal das Essen würzen.

Wilde Berg-Minze

Wilde Berg-Minze

Getrocknet // 10 g // im Glas // 9,99€

Wilde Berg-Minze (Mentha pulegium)

Die Minze gehört zur Familie der Labiatae, der Lippenblütler.

Wie Sie auf dem Bild erkennen können, hat unsere Minze keine typischen „Minzblätter“. Es handelt sich um eine wild wachsende Bergminze mit rosafarbenen Blüten. Der Duft dieser Minze ist einzigartig.

Die Minze war bereits in der Antike bekannt. Sie ist eine natürliche Kreuzung zwischen der Mentha aquatica und der Mentha spicata.

Info:

Die Pflanze ist steril, d.h. sie produziert keine Samen und pflanzt sich durch Ausläufer weiter. Viele Kräuter sind unter diesen Namen bekannt, viele von diesen aber haben mit der eigentlichen Pfefferminze keine Bewandtnis.

Medizinisches:

Im Altertum wurde die grüne Minze als Heilmittel gegen Cholera (wurde zusammen mit Granatapfelsaft getrunken) und bei Brechreiz verabreicht. Dioskurides empfahl ihn als Umschlag bei Kopfschmerzen. Als Saft vermochte er Ohrenschmerzen zu lindern.

Während Kriegszeiten verboten!

Im Mittelalter verboten die Generäle den Soldaten den Genuss der grünen Minze, weil sie überzeugt waren, dass seine aphoristische Wirkung das sexuelle Verlangen der Soldaten schüren könnte. So würden die Soldaten an Kräften verlieren und infolge  dessen keine glorreichen Schlachten liefern.

Anwendung:

Die Minze würzt Suppen, Salate, Saucen. Passt ausgezeichnet zu Teigwaren, Kartoffeln Lamm, Hackfleischbällchen, Tomaten, Auberginen, Zucchini, Pilzen, Käseküchlein und Käsesalat …

Es gibt eine Bekannte, nach der der Pflanze bennante Sauce: Die grüne Minzesauce. Der Mönch Agapios Landos (17. Jahrhundert) empfahl den Hausfrauen, Linsen mit grüner Minze zu kochen.

Bekannt ist auch die „Heirat“ der Minze mit Schokolade.



 

10 g reichen für ca. 15 Tees 

Die Menge von ca. 0,5 – 1 g pro Getränk ist optimal.

Umgerechnet 0,66 € kostet dementsprechend ein Getränk oder einmal das Essen würzen.


50 g reichen für ca. 75 Tees 

Die Menge von ca. 0,5 – 1 g pro Getränk ist optimal.

Umgerechnet 0,59 € kostet dementsprechend ein Getränk oder einmal das Essen würzen.


100 g reichen für ca. 150 Tees 

Die Menge von ca. 0,5 – 1 g pro Getränk ist optimal.

Umgerechnet 0,46 € kostet dementsprechend ein Getränk oder einmal das Essen würzen.

Wilder Berg-Thymian

Wilder Berg-Thymian

Getrocknet // 10 g // im Glas // 9,99€

Wilder Thymian (Coridothymus capitatus)

Der Thymian gehört ebenfalls zur Familie der Labiatae, der Lippenblütler.

Thymian wächst am Mittelmeer, in felsigen Orten in einer Höhe von 0-600 m.ü.M. In Kreta kann die Pflanze aber auch in höher gelegenen Gegenden, bis 1500 m  gesichtet werden.

Unser wilder Bergthymian ist aus 1100 m aus der Hochebene des Omalo. Übrigens, führen über dieser Gegend keine Flugrouten.

Medizinisches:

Die Ätherischen Öle des Thymians haben eine antibakterielle Wirkung. Wirkt stark antiseptisch, schleimlösend und entspannend. Wird bei Atemschwierigkeiten, Erkältungen, Halsschmerzen u.a. angewendet. Schon im Altertum galt es als Mittel gegen Asthma und wird auch heute noch aus demselben Grund geschätzt.

Anwendung:

Thymian kommt häufig in der Küche vor. Würzt Olivenöl, in Essig eingelegte Oliven, Butter, Fleisch, Geflügel, Fisch, Schmorbraten, Suppen, Gemüse, Küchlein mit wildem Gemüse, Saucen, Salat u.v.m. Wird auch für Brot und Gebäck verwendet.

Thymian ist eine der Zutat für die „Kräuter der Provence“und „Bouquet Garni“.



 

10 g reichen für ca. 15 Tees 

Die Menge von ca. 0,5 – 1 g pro Getränk ist optimal.

Umgerechnet 0,66 € kostet dementsprechend ein Getränk oder einmal das Essen würzen.


50 g reichen für ca. 75 Tees 

Die Menge von ca. 0,5 – 1 g pro Getränk ist optimal.

Umgerechnet 0,59 € kostet dementsprechend ein Getränk oder einmal das Essen würzen.


100 g reichen für ca. 150 Tees 

Die Menge von ca. 0,5 – 1 g pro Getränk ist optimal.

Umgerechnet 0,46 € kostet dementsprechend ein Getränk oder einmal das Essen würzen.

Wilder Berg-Lorbeer

Wilder Berg-Lorbeer

Getrocknet // 10 g // im Glas // 9,99€

Unser wilde Berg-Lorbeer hat einen ganz eigenen, besonders warmen Duft. Sobald Sie anfangen, diesen in Ihrer Küche zu verwenden, werden Sie ihn nie vermissen wollen. Der einmaligen Duft, dem er das Essen verleiht, macht in der Tat süchtig.

Schon zu Homers Zeiten galt die Lorbeere als heiliger Pflanze , die bei Ritualien   und als Siegeskranz Verwendung fand. Auch die Römer krönten ihre Sieger mit Lorbeerkränzen. Von diesem Brauch stammt übrigens auch der akademische Titel Baccalaureat ab. (Bacca=Frucht, Beere und Laurus=Lorbeer) d.h ein blühender Lorbeerzweig, der früher den erfolgreichen Akademikern verabreicht wurde. Auch das Wort Bachelor hat dieselben Wurzeln.

Medizinisches:

Der Lorbeer war schon zu vorgeschichtlichen Zeiten als Heilmittel bekannt. Hippokrates verabreichte ihn als abschwellendes Mittel besonders nach der Geburt, und bei verschiedenen anderen gynäkologischen Leiden. Er behandle die Kinderlosigkeit mit Lorbeeröl.

Dioskurides (1. Jahrhundert) empfahl den Absud bei Blasen und Gebärmutterbeschwerden. Er verschrieb die sonnengetrockneten Samen bei Asthma und Tuberkulose und ihren Saft bei Schwerhörigkeit und Erschöpfungszuständen.

In der Volksmedizin gilt der Lorbeer als fiebersenkend und hilft bei Rheuma und Arthritis. Er wird auch auf Grund seiner kräftigenden und verdauungsfördernden Wirkung geschätzt. Wird auch zur Haarpflege und zum Färben verwendet.

Anwendung:

Zum Kochen werden die getrockneten Blätter vorgezogen, ganz oder gerieben, da sie weniger bitter sind als die frischen. Würzen Gerichte vom Ofen, Suppen und Tomatensaucen. Lorbeer wird auch zu gegrilltem Fleisch, Fisch, geschmortem Fleisch, Kichererbsen, Linsen, Cremen, Fruchtsalat usw. verwendet.Er dient auch zum aromatisieren von Olivenöl und findet Verwendung in der Volksmedizin. Der Lorbeer würzte schon im Altertum Gebäck und Bauernbrote usw. Die Beduinen geben Lorbeer sogar in den Kaffee.



 

10 g reichen für ca. 15 Tees 

Die Menge von ca. 0,5 – 1 g pro Getränk ist optimal.

Umgerechnet 0,66 € kostet dementsprechend ein Getränk oder einmal das Essen würzen.


50 g reichen für ca. 75 Tees 

Die Menge von ca. 0,5 – 1 g pro Getränk ist optimal.

Umgerechnet 0,59 € kostet dementsprechend ein Getränk oder einmal das Essen würzen.


100 g reichen für ca. 150 Tees 

Die Menge von ca. 0,5 – 1 g pro Getränk ist optimal.

Umgerechnet 0,46 € kostet dementsprechend ein Getränk oder einmal das Essen würzen.

[products columns=“3″ orderby=“title“]